LFT_Gruppenfoto_2019_2.jpg

2013 Landesjugendvergleichsfliegen in Auerbach

Wie jedes Jahr fand auch 2013 ein LJVF – Jugendvergleichsfliegen – statt.
Diesmal ging es vom 05.07. – 07.07. ins Vogtland. Hier stellten Flugschüler aus ganz Sachsen ihre fliegerischen Fähigkeiten in der Platzrunde unter Beweis. Mit unserem Team des Aeroclub Pirna, bestehend aus Eric Bahr, Konstantin Gottschalk, Johann Maas, Nico Wiegand und unserem Fluglehrer Franco Fritzsch begannen wir am Freitagnachmittag mit den Abrüsten und Verladen unseres Wettbewerbsflugzeuges, dem Astir.
Nico Wiegand berichtet:
Nach einer langen Fahrt nach Auerbach machten wir uns mit dem Flugplatzgelände und der Platzeinteilung bei einem Einweisungsflug in der ASK21 vertraut. Danach waren die Zelte aufzuschlagen und ein Abendessen unter Fliegern zu genießen.
Am Samstagmorgen begannen wir nach einem genussvollen Frühstück mit dem Aufrüsten unseres Fliegers und bereiteten alles für einen perfekten Start in den Wettbewerb vor. Nach dem Briefing, gegen 10.00 Uhr, erhoben sich die ersten Segler in den Himmel über Auerbach. Im ersten Durchgang lag das Augenmerk der Jury auf sauberen Kreisflügen und einem Seitengleitflug – auch Slip genannt – im Endteil. Die anderen beiden Runden beinhalteten zudem noch eine hochgezogene Fahrtkurve und eine Rollübung. Während den gesamten Übungen wurde zusätzlich großer Wert auf einen anständigen Start, eine korrekte Platzeinteilung und eine Landung in einem minimalistischen Zielfeld gelegt.
Bevor wir dann am Samstagabend noch einen kleinen Theorietest absolvieren durften, war unsere Maschine wieder abzurüsten und im Hänger zu verstauen. Darauf folgte eine feucht fröhliche Nacht mit einer Band aus Chemnitz, die für ordentlich Stimmung und einen perfekten Ausklang des Abends sorgte.
Dies war unsere erste Berührung mit der Wettbewerbsatmosphäre im Segelflug – und erhöhte unser Verlangen nach mehr.