LFT_Gruppenfoto_2019_2.jpg

2016 Weltuntergangsfliegen 5.0

Am 17. Dezember 2016 war es wieder soweit. Das Wetter versprach gut zu werden, zumindest niederschlagsfrei und wolkenlos. Somit bestand die Chance zum fünften Mal in Folge unser „Weltuntergangsfliegen“ zu starten. Unsere Jugend hatte sich wieder einmal mächtig ins Zeug gelegt.
Früh hieß es erst einmal die Flugzeuge aufrüsten – diesmal sogar zwei Doppelsitzer. Das ging uns recht gut von der Hand, auch wenn die Finger von der Kälte etwas klamm waren. Auf Grund der hohen Luftfeuchte überzogen sich die Flächen im Handumdrehen mit Eis. An Starten war vorerst nicht zu denken. Zwei Stunden standen unsere Vögel nun in der Sonne – dann waren die Flugzeugflächen wieder abgetaut. Endlich ging gegen 12 Uhr der erste Start raus, dann der zweite und so weiter, insgesamt 19 Starts und das bei windigen Minusgraden.
JUB- unser Schlepppilot brauchte in unserem Schleppflugzeug an eine Pause gar nicht mehr zu denken, schließlich wollten alle einmal in die Luft den Flugplatz in leichtes weiß gehüllt, zu sehen.
Am Boden noch frierend, war die Kälte bald schnell vergessen. Endlich wieder fliegen, auch wenn es „nur“ ein Abgleiten nach dem F-Schlepp war. Doch es reichte immerhin den Pirnaer Weihnachtsmarkt in der Stadt „zu besuchen“ – natürlich von oben.
Für Leib und Seele hatten unsere Jungs auch gesorgt. Es wurde gegrillt – mit allem Drum und Dran. Bratwürste, Steaks, Brötchen, sogar selbstgemachter Nudelsalat im 10 Liter Eimer von Konstantins Familiengasthof aus Schellerhau aus war im Angebot.
Nach dem Abrüsten, unsere Fluglehrer hatten sich inzwischen zur Vorstandssitzung abgesetzt, klang der Tag mit“ glühweinhaltigen Getränken“ in gemütlicher Runde aus.
Wir danken unserem Jugendteam für die gelungene Vorbereitung, also Ananias, Aaron und Konstatin, den Fluglehrern Robert, Jens, Gerd und Hardy, unserem F-Schlepper JUB sowie den Flugleitern Nico und Max.