LFT_Gruppenfoto_2019_2.jpg

2013 Red Bull Air Race

Matthias Dolderer – Anforderungen und Belastungen an Mensch und Material beim Kunstfliegen

Am 3.12.2013 war der Red Bull Air Race Pilot Matthias Dolderer in der TU Dresden und hielt in Zusammenarbeit mit den Studenten der AkaFlieg einen Vortrag über das Red Bull Air Race. Nach einer kurzen Einleitung der AkaFlieg durch einen Kurzfilm begann Matthias Dolderer mit seinem Vortrag. Er sprach dabei über seine Karriere als Pilot und über das Red Bull Air Race. Dabei erklärte er uns erst einmal die Grundregeln des Sports und welche Belastungen auf einen Piloten und sein Flugzeug wirken können, zum Beispiel die bis zu 10 Gs in einer Kurve, aber auch die enorme Konzentration vor und während des Fliegens. Auch der Aufwand hinter einem solch riesigen Event wurde den Zuhörern nahe gebracht, so müssen für das Air Race extra Tower errichtet und Fluglotsen eingestellt werden. Bei Flügen über Wasser werden Rettungstaucher des SWATs eingesetzt und natürlich auch die Crew, die die Pylonen repariert, darf nicht fehlen. Insgesamt sind bis zu 3000 Menschen für eine solche Veranstaltung im Einsatz. Alles in Allem war es ein großartiger Vortrag, der einem klar werden lässt, dass nur die Besten der Besten an einem solchen Sport teilnehmen können.
Autor: Patrick Schkrock