LFT_Gruppenfoto_2019_2.jpg

2014 Studienfahrt zum Rabenberg 4.0

Der „Rabenberg“ ist für alle Fluglehrer ein Begriff für angenehmen Aufenthalt mit vielen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung und hervorragender Verköstigung.
Schließlich findet im Hotel Sportpark Rabenberg in Breitenbrunn / Erzgebirge in jedem Winter die Fluglehrerfortbildung des Luftsportverbandes Sachsen statt, die jeder Fluglehrer mindestens alle drei Jahre absolviert.
Und was wollen nun unsere Schüler dort?
Ganz einfach. Ein wichtiges Herzstück unseres Ausbildungskonzeptes ist der Freitagflugbetrieb. Dafür wird der Unterricht im BSZ „Otto Lilienthal“ Freital – Dippoldiswalde mit erheblichem Aufwand darauf abgestimmt. Unter anderem wird der Sportunterricht gesplittet. Während Sport in den Wintermonaten ganz planmäßig in der Schule stattfindet, gehen unsere Schüler im Sommer statt zum Sport zum Freitagsflugbetrieb. Ihre Sommersportstunden haben sie dann schon auf dem Rabenberg absolviert. Denn die Schüler des Beruflichen Gymnasiums fahren während der Klassenstufen 11 und 12 je eine Woche auf Studienfahrt. Unsere Flieger auch – doch ihr Ziel Sportpark ist schon festgelegt. Sie fahren mit ihrer Klassenlehrerin und ihrem Sportlehrer auf den Rabenberg. Unter Nutzung der dort herrschenden hervorragenden Bedingungen werden Trainingsstunden und Leistungskontrollen in den Lernbereichen Schwimmen, Badminton, Fitness, Ausdauer usw. geleistet.
Wer diesem Vorhaben anfangs recht skeptisch gegenüber stand, wurde schnell eines Besseren belehrt. Dank der Organisations- und Motivationskünste der Lehrer wurden diese Tage immer wieder zu einem Erlebnis. Die Schüler der Klassenstufe 12 freuen sich schon im Vorfeld auf eine Wiederholung dieser Tage und erzeugen somit bei den „Neuen“ eine gewisse Vorfreude. Durchweg waren nur positive Einschätzungen zu hören. Einige bemerkten sogar, jetzt wieder Lust auf sportliche Betätigung zusätzlich zum Fliegen gewonnen zu haben. In diesem Sinne bereiten wir jetzt schon wieder das kommende Schuljahr vor.