LFT_Gruppenfoto_2019_2.jpg

2017 Herbstlehrgang in Pirna

Am diesjährigen Herbstlehrgang wurden 26 Schüler und 3 Lizenzpiloten von 5 Fluglehrern betreut. Zwei Fluglehrer aus Langhennersdorf unterstützten uns in dieser Woche. Sie hatten extra ihren TWIN mitgebracht. Damit standen 5 doppelsitzige Flugzeuge für die Schulung bereit. Doch das Wetter war mit stürmischem Wind schon recht herbstlich. Deshalb kamen wir nur an zwei Tagen zum Fliegen. An diesen schafften wir 101 Starts mit knapp 15 Stunden Flugzeit. Das war nun nicht wirklich viel. Trotzdem kam es am letzten Flugtag zu einem Unfall. Ein Pilot ging in Gedanken versunken zum SKP und lief dabei vor ein startenden Flugzeug. Er wurde umgerissen. Die Notfall maßnahmen liefen sehr schnell ab. So hatten wir doch etwas Glück, es blieben keine Schäden zurück.
Traditionell hat unser Lehrgang im Herbst die Aufgabe, die neuen Flugschüler mit den Gepflogenheiten auf dem Flugplatz bekannt zu machen. So erhielten sie von Franz eine Theoriestunde Fahrschulunterricht, wurden von Heinz in die praktischen Geheimnisse der Fahrkunst eingwiesen und erlernten die Startschreibertätigkeit. Das wenig gute Wetter wurde zum flugtheoretischen Unterricht genutzt. Und so nebenbei erfuhren sie, welche Aufgaben in einer Gemeinschaft so alles zu erledigen sind, wie Reinigungsdienste, Küchendienste und Reparaturarbeiten.
Autor: Jens Perl